Die Waldbewohner und ihre Abenteuer

Das Buch besteht aus 4 Geschichten.

Der langweilige Hans

Einst lebte ein alter Fuchs in einem alten Fuchsbau und hatte keine Lebensfreude mehr. Wenn die Tierkinder an seinem Bau vorbei gingen, fragten sie ihn immer, ob er Lust hätte mit ihnen zu spielen. Aber er antwortete immer nur: „Mir ist so langweilig“.
So kam der Fuchs auch zu seinem Namen „der langweilige Hans“.
Eines Tages hatten Mixi und Maxi, die beiden Dachskinder, die verrückte Idee ein neues Spiel zu erfinden. Ob der langweilige Hans auch mitspielte???


Der verlorene Sohn

In dieser Geschichte, geht es um eine Storchenfamilie, dessen Junges aus dem Nest geraubt wurde.
Ob die Eltern ihren Sohn wiederfanden und welche hilfsbereiten Tiere sie trafen, lesen sie dieser Geschichte, die mit ihren wunderschönen
Illustrationen zum träumen einläd.


Langohr hat Bauchweh

Der Hase Langohr, hat schreckliche Bauchschmerzen, er jammert und krümmt sich die ganze Nacht vor Schmerz.
Langohrs Freund die Blindschleiche, eilt zur Stelle und wollte helfen, aber wie?
Zunächst waren sie ratlos, doch dann hatte die Blindschleiche einen genialen Einfall. Sie schlängelte zu Frau Eule, die immer einen guten Rat hatte.


Das rebellische Füchslein

In einer Fuchsfamilie lebten einst drei kleine Füchslein. Der ältere der drei Fuchskinder, hatte keine Lust auf die beiden kleineren aufzupassen. Er ärgerte sie den lieben langen Tag. So bekam er auch den Unmut der Eltern zu spüren und glaubte, keiner würde ihn lieben. Kurzer Hand machte er sich auf den Weg in die weite Welt hinaus. Tiefer im Wald, wollte er nach Freunden suchen. Ob er wohl welche fand?


 Das Buch besteht aus 4 Geschichten auf 51 beschriebenen und bebilderten Seiten in der Größe A5.